Adressbestand lt. regio-osm.de Österreich im Juli 2019

Es ist in den letzten Monaten in Adressvervollständigung in Österreich viel gelungen, nicht immer konfliktfrei.

Folgendes Bild zeigt sich Anfangs Juli 2019:

Ein besonderer Dank gebührt der OpenData Initiative in Österreich, ohne welche dies nicht möglich gewesen wäre.

Der regio-osm.de Auszug zeigt, wo wir tendenziell stehen. Dieser Dienst ist bereites alt, und bewährt. 
Regio- referenziert auf Referenzdaten welche international zur Verfügung stehen. regio-osm ist daher ein sehr wertvoller Dienst, dem wir, dem OpenStreeetMap viel zu verdanken hat.

Manchmal ist es wirklich gut, etwas zurückzutreten, gut ein Gewerke aus etwas Abstand zu betrachten. Der Westen in Österreich schaut in Adressen bereits sehr gut aus. Einzelne tiefrote Flecken sind, wie PPete2 angemerkt hat durch Referenzfehler begründet. 
Nachdenklich stimmt mich hingegen, noch die Steiermark und das Umfeld in und rund um Wien, Niederösterreich.

Wir schreiben das Jahr 2019, OpenStreeetMap ist noch jung, und es wird gelingen, den Gordischen Knoten in Zähladressen, Pseudoadressen, Grundstück- Zutrittadressen, Wohnanlagenadressen, der speziell im Ostern von Österreich gesponnen ist, mit der Zeit aufzulösen.

Einen Versuch, es Alexander dem Großen gleichzutun, eine solche Radikalkur finde ich jedenfalls unangebracht.
Wir haben Zeit, wir haben Geduld, 
OpenStreetMap gehört die Zeit.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s