Adressvervollstädigung Österreich, Projekt Luzandros Adresslisten

Bekanntlich veröffentlicht der Österreichische OSM User Luzandro, regelmäßig mittels phyton erstellte Adresslisten und Diffs.
https://forum.osm.org/viewtopic.php?id=63187

Seine Aufbereitungen haben sich mit der Zeit verändert, die letzte Version beinhaltet nun einen Lock Flag, der verhindert, dass man bis auf die Straße herunter gebrochene Datensätze weiter bearbeiten, oder mehrere Straßen wieder zu einem gemeinsamen Changeset zusammenfassen kann.

Ich habe am 23. April 2019, exemplarisch Neulengbach in Adressen, unter Anwendung von Luzandros Rohdaten aktualisiert. Hierfür waren dann 300 getrennte OSM Changesets notwendig.

Der Programmierkunst mächtige Personen, kennen nun sicher Methoden um Luzandros Adressdatensätze nutzbar, zu machen. Mir ist aber speziell zum verlässlichen kombinieren mehrerer Straßen eine Lösung anwendbar für Laien wichtig, die Methode manuelles Kopieren und einfügen per (strg.+alt.+v) ist bei mehreren Straßen extrem fehlerträchtig. Folgende Vorgangsweise, Verbesserungsvorschläge erwünscht.

Ein Verzeichnis mit zu bearbeitende „Luzandro“ Adressen, auf die Festplatte laden.
zum unterscheiden zwischen Ergänzungslisten oder Volllisten, im Explorer Suchfeld rechts (*filtered) eintippen.
Nun benötigen wir das freeware Tool Notepad ++, dieses starten und die Tastenkombination (strg+shift+f) betätigen. Im sich öffnenden Notepad++ Suchfenster, im Reiter „In Dateien Suchen“, unter Suchen nach (locked=“true“) eingeben, im Feld ersetzten durch: (locked=““) .Im Feld Verzeichnis geben wir nun den Pfad zu Luzandros Adressen am Computer an. „Ersetzen in der Datei“ wählen, und Durchführung bestätigen. Hierdurch wird in sämtlichen xml Dateien die lock Funktion außer Kraft gesetzt, und man kann anschließend im JOSM Editor, Adressen wieder zu einem gemeinsamen OSM- Changeset zusammenfassen.

Hierfür xml Dateien je Orts oder Stadteil, in das geöffnete JOSM Fenster, ziehen. Rechtsklick und mittels JOSM Funktion (Vereinigen) Straßen in einen einzige Datenebene komprimieren. Als Abschluss Adressen in dieser Ebene durch (strg+a) und (strg+c) kopieren, und mit der Tastenkombination (strg+alt+v) Adressen in die JOSM Datenebene 1 übertragen. Nach dem Upload JOSM Fehlerwarnungen beachten, anschließend mittels JOSM integrierter Overpass Funktion, eine Abfrage nach Adress- Duplikaten durchführen. Adress Nodes welche falsch verortet sind, in den Gebäudeumriss ziehen. das Wohngebäude erkennt man üblicherweise am Kamin am Dach.

Hinweis, diese Vorgangsweise bedingt eine adresslose Region. Also eine Gemeinde wo bisher noch keine Hausnummern in OSM erfasst worden sind. Unter Anwendung von Luzandros Adressen mit appendix (*filtered) kann man auch fehlende Adressen ergänzen. Bereits gemappte Adressen, sollten hierbei aber unbedingt im selben Format vorliegen. Ist die Qualität bereits erfasster Adressen mangelhaft, oder sehr lückenhaft, so gebe ich dann doch lieber einem Erstabgleich mit einem aktuellen Satz von Luzandros Adressen den Vorzug.

Meine Bitte in diesem Zusammenhang. Die jeweilige Position des Adressnodes, stammt von den Gemeinden. Es wäre hilfreich wenn Gemeinden solche Lagekorrekturen mittels ihrem BEV- Verortungsclient durchführen würden. Nur solche Korrekturen regulieren die Adresspostion in Österreich wirklich nachhaltig. Genau aus diesem Grund, bin ich inzwischen dazu geneigt, Adressen wie vom BEV in ihrer Adressposition, in OSM stehen zu lassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s